Christian Kejllvander kommt nun bereits zum dritten Mal in unsere heiligen Hallen, was uns nicht nur sehr ehrt, sonder auch noch viel mehr freut. Schließlich bespielt Christian normalerweise eher große Hallen, so dass Ihr Euch bei uns auf ein intimes Konzert  freuen könnt. Näher dran am Künstler geht nicht!

Mit Schlagzeuger wird Christian sein neues Album WILD HXMANS vorstellen, welches das Birgit Reuter (Hamburger Abendblatt) folgendermaßen lobt:

CHRISTIAN KJELLVANDER –  WILD HXMANS

Veröffentlichung: 26.10.2018

In diesen Tagen, in denen Ausgrenzung und Abschottung zu regieren scheinen, ist ein Künstler wie Christian Kjellvander überlebensnotwendig für unser Seelenheil. Der schwedische Singer- Songwriter ist einer, der das Fremde umarmt und das zutiefst Menschliche auslotet. Bereits der Titel seines neunten Albums „WILD HXMANS“ zeigt: Etwas ist anders, irritierend. Christian Kjellvander macht uns ein X für ein U vor. Das ist gut, denn er macht uns nachdenklich, er sensibilisiert. Wir nutzen ein X, um unsere Stimme abzugeben. Aber auch, um einen Fehler grob unkenntlich zu machen. „Einfach durchstreichen und weg – wenn Leute versuchen, dieses Prinzip auf andere Menschen anzuwenden, haben wir ein Problem“, sagt Christian Kjellvander. Und so erzählt uns der 42-Jährige in sieben rauen wie soghaften Songs zwischen Folk, Blues, Americana und Free Jazz von Abschied und Aufbruch, von Flucht und dem Gefühl, neu in einer Welt zu sein. So erschafft er einen Sound, der ruhig atmet und pulsiert, um sich dann aus dieser Intimität in eine unglaubliche Dynamik hineinzufiebern, in etwas Dunkles, Sattes, Schwüles. Mitunter scheint seine Musik zu entschwinden, um kurz darauf flirrend und transparent zu strahlen.

Christian Kjellvander ist ein emphatischer Vagabund, ein daydreaming Desperado. In „Strangers In Northeim“ lässt er das Neue, Ungezähmte in eine perfekte Kleinstadt einbrechen. „Faux Guernica“ wiederum basiert auf einem Roadtrip mit seinem jüngsten Sohn ins Baskenland. Und „Curtain Maker“ ist inspiriert von einer Begegnung in Verona mit einer Frau aus Syrien: Es geht um die Stille, die unerträglich ist nach einer Trennung, nach dem Tod. Was für eine paradoxe Aufgabe für einen Musiker, dieses ewige Schweigen zu vertonen. Und was für ein Glück, wenn es gelingt.

Getragen werden die facettenreiche Lieder von Christian Kjellvanders Wunderstimme, die mal an Leonard Cohen, mal an Neil Young, mal an David Sylvian erinnert und die doch ganz eigen ist. Sein Gesang geht so brüchig in den Schmerz hinein und so hell schimmernd in die Zuversicht, dass all die im Alltag oft verschütteten Emotionen hochgespült werden.

In „The Thing Is“ reist der Hörer zurück ins Texas der 90er Jahre. Der Tod seines Vaters und seines jüngsten Bruders prägen dieses intensive Stück: „We’re all born with a weight / We get lighter for every day / Come on now, spread the love / Until we finally drift away.“ Was für eine ultimativ positive Weise, dem Ende entgegen zu leben. Und auf diesem Weg braucht Christian Kjellvander das Fremde für seine Kunst: „Ich begebe mich häufig in Situationen oder an Orte, über die ich absolut nichts weiß. Dann lerne und schreibe ich.“

Genre: Singer-Songwriting, Folk

für Freunde von Leonard Cohen, Neil Young and David Sylvian


YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=l_lLcQCNilQ
https://www.tapeterecords.de/artists/christian-kjellvander/

Der Vorverkauf läuft.
Karten bei uns im Laden : VVK 12 Euro / AK 14 Euro

Einlass: 20.30 Uhr / Beginn 21.00 Uhr

(Commenting: OFF)

Wir freuen uns sehr, dass am 14. September das neue Album eines echten Tapete Urgesteins erscheint: DOWNPILOT veröffentlicht sein bereits fünftes Album.

Ohne Vorspiel, ohne Schnörkel geht es los. This Is The Sound. Was folgt, sind verwirrend kreisende Feedbacks und wundervoll schrilles Kreischen – ein Manifest gegen das selbstgefällige Spießertum, dem die Welt ihren gegenwärtigen Zustand zu verdanken hat. Was wir hier vor uns haben, ist das mutige Werk eines gereiften und versierten Künstlers. Es gibt sicherlich etliche Passagen auf Paul Hiragas (alias Downpilot) neuestem, insgesamt sechstem Album, die an die unterkühlt-psychedelischen Klänge des 2015 erschienenen Radio Ghost oder an die intime Melancholie von New Great Lakes (2011) erinnern, und dennoch ist dieses neueste Werk direkter, unmittelbarer als seine Vorgänger.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Neue Musik gibt‘s hier:
https://tinyurl.com/downpilot

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Weitere Infos:
http://www.tapeterecords.de/artists/downpilot/
https://www.facebook.com/DOWNPILOT-136711541399/

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Downpilot ist eine absolute Empfehlung für Musikliebhaber und Freunde von Bonnie ‘Prince’ Billy, Jeff Buckley oder Ben Folds.

Karten: VVK 8 Euro / AK 10 Euro (ab sofort bei uns im Laden)

♥ ♥ ♥ 
Beginn 21.00 Uhr, Einlass ab 20:30 Uhr
bei Samowar Tea & Records, Am Sande 33, Lüneburg

 

(Commenting: OFF)

In vino veritas? Naja, das wichtigste ist doch erstmal, er schmeckt. Manchmal ist es aber auch ganz praktisch, einfach mal so zu tun, als könne man sich qualifiziert einmischen in die wieder einmal entbrennenden Diskussionen um zu viel Schmelz, zu wenig Frucht und die Frage um gelbe oder grüne Säure am Tisch…

Genau dafür werden wir am Freitag, den 02.12. die Voraussetzungen schaffen: Matthias Herrmann (Theater Lüneburg) liest bei uns aus dem Buch ‘Weinwissen für Angeber’, in dem es neben einigen wirklich interessanten Informationen um Qualitätsmerkmale und Weinregionen vor allem um die gekonnt-(un-)qualifizierte, auf jeden Fall aber ‘überzeugende’ Kommunikation zum Wein geht.

Die Praxis und Einübung der Weinweisheiten erfolgt in der eingebetteten Verkostung von 8-10 ausgesuchten Weinen aus unserem Sortiment. Käse und Brot dürfen natürlich auch nicht fehlen!


Der Vorverkauf läuft bereits!

Karten für 18 EUR (inkl. Verkostung, Brot & Käse) sind bei uns im Laden erhältlich.

Weinwissen für Angeber: Lesung & Weinverkostung
Freitag, 2. Dezember
Beginn: 20.00 Uhr

Hier geht´s zum facebook event

(Commenting: OFF)