Offensichtlich hat es OVE 2017 bei uns gefallen, so dass sie auch in diesem Jahr mit ihrem neuen Album “Abruzzen” bei uns Halt machen. Wir freuen uns!

Die Abruzzen sind ein magischer Ort. Da treffen sich Küste, Anhöhen und Berge in einem einzigen Landstrich in Italien bei Vino unterm Sonnenschirm und alles ist irgendwie so schön. Ganz ohne Frage: Das ist ein Platz, wie gemacht, um ein drittes Album aufzunehmen. Ein Erlebnis, eine gute Zeit, ein richtiges Gefühl. Der Plan steht. Die Vorfreude steigt. Doch aus dem Projekt wird nichts.
Das Leben kommt dazwischen. Die Abruzzen sind abgesagt.

Aber keine Spur von schlechter Laune. Warum auch? Die neue Platte ist zwar wieder im deutlich kühleren Nordfriesland entstanden, sie heißt aber trotzdem „Abruzzo“. Oder gerade deswegen. Denn genau so klingt sie: Warm, mittelmeerig, aperol-spritzig. Und die gute Idee ist und bleibt schließlich der Antrieb und wie der Spaß am Schiefgehen eine ständige Variable in der großen Wahrhaftigkeit dieser Band, mit der wir schon glücklich mit einem Becher Wein am Elbkanal gesessen haben, gemeinsam am Spielautomaten standen und die Blicke nachdenklich auf die Köhlbrandbrücke haben wandern lassen. Machen wir also den Reinfall zur Tugend und das Weitermachen zum Erfolg!

„Abruzzo“ erzählt davon in zehn Geschichten, denen man dank Ove Thomsens gewohnt lyrischer Finesse zwischen Taumeln, Liebe, Fernweh und Zweckoptimismus andächtig lauscht, mit einem breiten Grinsen im Gesicht.
Weil sie ernst und tragikomisch und herzerfüllend zugleich sind. Weil sie die allzu menschliche Fehlbarkeit mit einer in den Himmel gereckten Faust kontern.

Wie gleich zum Anfang die Erzählung von Annegret und Anders Andersen, die ihre erfolglose Existenz als Aalverkäufer auf Amrum für einen vermeintlich vielversprechenden Neustart in Amerika eintauschen möchten: „Lieber Hand in Hand ‘ne dicke Lippe riskieren als blank auf der Bank die Gräten zu sortieren“. „Captain Fantastic 2.02“ wiederum will die Familie vor den Verführungen der modernen Welt beschützen, doch die erwachsenen Kinder machen ihr eigenes Ding und schauen schließlich nur noch einmal im Jahr vorbei. Auf der Suche nach einem neuen Selbstentwurf passiert in „Zum Download bereit“ ein Unfall. Dabei ist Siri treuer Begleiter und wird schließlich zum sehnsuchtsvollen Ziel der absoluten Hingabe. Das klingt nach anrührendem Fluch, bizarrem Segen und seltsamer Hoffnungsfreude zugleich. Und selbst das mitreißend sprudelnde „Fahrrad in der Nacht“, das von der unbezahlbaren Energie der Zweisamkeit erzählt, wie sie entsteht, wenn die Unlust, auf den Nachtbus zu warten, vom spontanen Tatendrang überflügelt wird, endet mit einer gerissenen Kette – na und? Dann zieht eben der eine den anderen mit.

Passend dazu katapultiert der Sound von „Abruzzo“ die Band in neue Sphären der Vielseitigkeit und zieht diesen wunderbaren Stories ein federleichtes Kleid an. Sixties-Referenzen mit Falsettchören im Background und glasklaren Folk-Harmonien treffen auf edle Bassläufe mit famosem Funk, Afrobeat-Gitarrenlicks auf zurückgelehnten Yacht-Pop. Das ergibt einen pulsierenden, lässigen, neuen Style, und der steht dieser Band vorzüglich.

Man spürt: OVE haben tüchtig Spielbock. Die neuen Songs wollen ausgebreitet, all die neuen Geschichten möchten erzählt werden. Sie haben es verdient.

Denn: so pointiert, so uplifting, so true waren OVE noch nie, und „Abruzzo“ ist ihr bestes Album. Es sollte in Autos laufen oder in Eisdielen; es darf aus Ghettoblastern erschallen, die beim Rollschuhfahren auf Schultern getragen werden. Der gute Plan mag voll Übermut sein und am Ende doch alles anders kommen. Aber manchmal wird es dann trotzdem gut. Und niemand, das weiß ich, könnte uns davon besser überzeugen als die Band, die nach dem Scheitern einer wunderbaren Idee eine der schönsten Ecken Italiens mit einem Lächeln im Gesicht und einem Bier in der Hand gegen das Schietwetter Nordfrieslands eingetauscht hat. Hier kommt „Abruzzo“!

Für Fans von: Torpus & the Art Directors, Helgen und Moritz Krämer

 

Der Vorverkauf läuft.
Karten bei uns im Laden : VVK 12 Euro

Einlass: 20.30 Uhr / Beginn 21.00 Uhr

 


 

 

(Commenting: OFF)

Feinster Indie-Pop: sehnsuchtsvoll und wesentlich. Cate Martin (Gesang + Orgel) und Micha Holland (Gitarre) sind Ivy Flindt. Ihre Musik klingt nach nordischer Weite, erzählt von Hingabe und Rückzug und atmet mit jedem Ton Melancholie. Mit dem Produzenten Per Sunding (The Cardigans, Eggstone, Good Shoes u.a.) hat das Duo sein Debütalbum In Every Move in Schweden aufgenommen, das letzten Spätsommer auf dem eigenen Label Marland Records über The Orchard/Membran veröffentlicht wurde. Ob Album- oder Konzertbesprechung: Das Hamburger Ausnahmeduo heimst zahlreiche fast poetisch anmutende Kritiken ein. So schreibt etwa der Rolling Stone über das Album: „Popsongs wie in Silber gegossen“oder „Wohl eines der schönsten Alben aus Deutschland in diesem Jahr“ (dpa)
„Das Indie-Pop Duo Ivy Flindt fängt in seinen elegischen Pop-Songs die Traurigkeit unserer Zeit ein“ Musikexpress.de

 

 


Für Fans von: Lana Del Rey, Beth Gibbons und Damien Rice

Web: www.ivyflindt.com

YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=k_yVhRtupXQ

Der Vorverkauf läuft.
Karten bei uns im Laden : VVK 12 Euro

Einlass: 20.30 Uhr / Beginn 21.00 Uhr (Mittwoch, der 3. Oktober ist ein Feiertag ;-))

 


 

(Commenting: OFF)

 

 


Wir freuen uns, dass uns im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags das Ensemble ZEITREICH in unserem Cafégarten besuchen wird.  ZEITREICH sind Cornelia Spanier (Flöten), Danuta Lade (Gesang, Gitarre, Ukulele) und Karsten Köppen (Akkordeon, Barockitarre, Ukulele, Gesang). Ihr Repertoire führt über die alte Musik zur Folkmusik aus aller Welt. Sie arrangieren bekannte und weniger bekannte Stücke neu. Lasst Euch überraschen und auf eine musikalische Zeitreise entführen.

Beginn ist 16 Uhr . Die Band freut sich über eine Spende von Euch!

(Commenting: OFF)

Samowar wird endlich wieder kulinarisch: Nicht nur, um unsere neue Küche einzuweihen, sondern vielmehr, um sich den Köstlichkeiten des Sommers zu widmen und daraus ein 3 Gänge Menü für Euch zu kredenzen. Britta und Robin werden sich an diesem Abend kreativ in der Küche austoben und in den Kochtopf befördern, was die regional-saisonale Küche zu bieten hat. Zur Auswahl stehen zwei Menüs (eins davon vegetarisch). 
Wir sind mächtig gespannt und freuen uns auf einen kulinarischen Abend mit Euch. Karten für die Reservierung gibt’s ab sofort bei uns im Laden  & Ihr dürft natürlich, wenn es die Wetterlage zulässt, angeben, ob Ihr drinnen oder draußen sitzen möchtet.

Der Vorverkauf läuft.
Karten bei uns im Laden : 10 Euro (der Betrag wird auf Euer Menü angerechnet) Lebensmittelunverträglichkeiten bitte vorab angeben.

Beginn: ab 19.30 Uhr (spätere Reservierungen möglich)

(Bitte habt Verständnis, dass wir keine Karten zurücknehmen können, da es sich um ein einmaliges Event handelt, für das wir extra einkaufen)

(Commenting: OFF)

Wir freuen uns sehr, dass Lisa von VivoLoVin bei uns im Samowar zu Besuch ist, um Ihr umfassendes Wissen mit uns zu teilen. Probiert wird natürlich auch, das ist ja klar. Entdecken könnt Ihr neben ein paar Klassikern auch spannende Neuheiten und der ein oder andere Naturwein wird bestimmt auch darunter sein.

Für alle, die dann doch der Hunger packt, kann unsere Küche mit Tapasvariationen Abhilfe schaffen.

Weitere Infos folgen!

 

Karten: Demnächst für VVK 10 Euro (für die Verkostung ohne Essen) bei uns im Laden.

♥ ♥ ♥ 
Beginn 20.00 Uhr
bei Samowar Tea & Records, Am Sande 33, Lüneburg

 

(Commenting: OFF)

Unsere Konzertsaison ist eröffnet!


Wir freuen uns wie Hulle auf die bezaubernden Jungs von OVE, die auf ihrer aktuellen Gastspielreise am 9. März auch in unseren bescheidenen Räumen halt machen werden. Mit dabei ihr neues Album »Ich will mir nicht so sicher sein«, das bei uns im Laden natürlich schon längst rauf & runter läuft. Hört unbedingt mal rein!

Hier geht´s zum facebook event mit weiteren Infos
www.ove-kapelle.de


Der Vorverkauf läuft bereits
Karten sind bei uns im Laden erhältlich: VVK 7 Euro / AK 10 Euro

♥ ♥ ♥ 

Ladenkonzert OVE (Tapete Records)
Donnerstag, 9. März 2017
Beginn 21.00 Uhr, Einlass ab 20:30 Uhr
bei Samowar Tea & Records, Am Sande 33, Lüneburg

 

(Commenting: OFF)

Wir starten wild in das neue Jahr!


Dieser Menüabend wird nicht einfach nur fröhlich & ausgelassen. Nein, Dank frischer Lieferung vom heimischen Jäger unseres Vertrauens werden wir Euch dazu allerfeinste Wild- und Fischköstlichkeiten servieren. Dazu winterlich-deftige Beilagen, leckere Weine und natürlich kommen an diesem Abend auch die Vegetarier nicht zu kurz. Oder wem läuft bei Edelpilzragout und Birnen-Walnuss-Risotto etwa nicht das Wasser im Munde zusammen?


Ab sofort könnt Ihr Euch einen der raren Plätze sichern!
Karten (=Reservierung inkl. 10 EUR Verzehrgutschein) sind bei uns im Laden erhältlich.

Wir freuen uns auf einen wunderbaren Abend mit Euch!

♥ ♥ ♥ 

Menüabend “Samowar goes Wild”
Freitag, 20. Januar
ab 19.00 Uhr

Hier geht´s zum facebook event

(Commenting: OFF)

In vino veritas? Naja, das wichtigste ist doch erstmal, er schmeckt. Manchmal ist es aber auch ganz praktisch, einfach mal so zu tun, als könne man sich qualifiziert einmischen in die wieder einmal entbrennenden Diskussionen um zu viel Schmelz, zu wenig Frucht und die Frage um gelbe oder grüne Säure am Tisch…

Genau dafür werden wir am Freitag, den 02.12. die Voraussetzungen schaffen: Matthias Herrmann (Theater Lüneburg) liest bei uns aus dem Buch ‘Weinwissen für Angeber’, in dem es neben einigen wirklich interessanten Informationen um Qualitätsmerkmale und Weinregionen vor allem um die gekonnt-(un-)qualifizierte, auf jeden Fall aber ‘überzeugende’ Kommunikation zum Wein geht.

Die Praxis und Einübung der Weinweisheiten erfolgt in der eingebetteten Verkostung von 8-10 ausgesuchten Weinen aus unserem Sortiment. Käse und Brot dürfen natürlich auch nicht fehlen!


Der Vorverkauf läuft bereits!

Karten für 18 EUR (inkl. Verkostung, Brot & Käse) sind bei uns im Laden erhältlich.

Weinwissen für Angeber: Lesung & Weinverkostung
Freitag, 2. Dezember
Beginn: 20.00 Uhr

Hier geht´s zum facebook event

(Commenting: OFF)

Auch in diesem Jahr sind wir zur Adventszeit mit einer Auswahl unserer leckeren Teemischungen auf idyllischen Weihnachtsmärkten im Lüneburger/Hamburger Raum unterwegs:

Samstag, 26.11.16         Zauberhafter Weihnachtsmarkt Ahrensburg, Richard-Dehmel-Straße (10-18 Uhr)
Sonntag, 27.11.16 
          Adventsmarkt Forstgut Rehrhof weitere Infos
Sa+So, 10.+11.12.16        Winterzauber Gut Thansen weitere Infos


Wir freuen uns auf Euren Besuch!
(Commenting: OFF)